Schnellkontakt

Tabea Kauper
Tel.:0431/880-2611
palea@palea.uni-kiel.de



   

   
   

 
 

Design und Erhebungsplan

Das Design von PaLea zeichnet sich durch zwei Aspekte aus:

  1. Vernetzung mit 13 Partnerhochschulen, die beteiligten Hochschulen sind dabei exemplarisch für verschiedene Varianten des Lehramtsstudiums.
  2. Zwei Untersuchungsebenen:
    • Institutionelle Ebene (Studienstrukturen): Strukturierte Erfassung von Studienstrukturen und Lernbedingungen an den Partnerhochschulen (Expertenbefragung, Dokumentenanalysen)
    • Individuelle Ebene (Studierendenpanel): Erfassung der Merkmale beim Studieneintritt und Entwicklungsverläufe im Studium und Vorbereitungsdienst

Abbildung: Erhebungsplan des Panels

Die Studienstrukturen wurden aus einer Kombination aus Expertenbefragung und strukturierter Dokumentenanalyse an den Partnerhochschulen systematisch dokumentiert und theoriegeleitet klassifiziert. Hierzu erstellten die beteiligten Expertinnen und Experten der Lehrerbildung an den Hochschulen Portfolios relevanter Dokumente (z.B. Studienordnungen, Vorlesungsverzeichnisse und Modulhandbücher). Sie analysierten diese unter Verwendung eines strukturierten Erhebungsbogens, der universitäre Rahmenbedingungen, Struktur und Ziele des Studienprogramms, Inhalte und Formate von Lehrveranstaltungen sowie extracurriculare Lerngelegenheiten erfasste.

Ein Kernpunkt des Projektes PaLea ist das Studierendenpanel mit aktuell 20 Erhebungswellen. Im ersten Jahr der Studierendenerhebung wurden vier Befragungen durchgeführt, je zu Ende und Anfang eines Semesters, in den anschließenden Jahren jeweils drei.
Die Eingangserhebungen wurden von unseren Partnerinnen und Partnern an den Hochschulen vor Ort mit Hilfe von paper and pencil-Fragebögen durchgeführt. Inhaltlich stand bei der ersten Erhebung die intensive Erfassung von Eingangsvoraussetzungen zum Studium im Vordergrund. Dazu zählten sowohl kognitive und motivationale Variablen (z.B. kognitive Grundfähigkeiten, pädagogische Vorerfahrungen, Studienwahlmotive, Überzeugungen, Erwartungen an Studium und Beruf) wie auch soziodemographische Hintergrundmerkmale der Studierenden.
Anschließend wurden die Erhebungen online durchgeführt und fokussierten auf  Kompetenzentwicklung, sowie auf Studierverhalten und Prüfungsleistungen. Neben dem regulärem Studienverlauf wurden auch Studienabbruch, Hochschul- und Fachwechsel erfasst.

Nach dem Studienabschluss wurde PaLea im Vorbereitungsdienst mit Schwerpunkt auf Kompetenzentwicklung und strukturellen Rahmenbedingungen fortgeführt. Die Erhebungen werden zwei Mal im Jahr online durchgeführt.

Weiterhin wurden die Outcomes auf der Schülerseite näher betrachtet, dazu wurde eine eine Schülerbefragung mit ca. 100 (angehenden) Lehrkräften mit ein bis drei Klassen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler wurden hinsichtlich zentraler Aspekte der Klassenführung befragt. Diese Daten sollen mit personalen und motivationalen Variablen der Ausbildung in Zusammenhang gebracht werden.